Ratgeber: Kühlschrank und Gefrierfach einfach reinigen

In fast jedem Haushalt findet man heutzutage einen Kühlschrank mit Gefrierfach. Um unsere Lebensmittel lange frisch zu halten ist er aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch ab und an verschmutzt oder vereist der Kühlschrank und spätestens dann sollte er gründlich gereinigt werden.

 

Die Vorbereitung

Einbaukühlschrank
Der Kühlschrank: Endlich wieder sauber

Steht die Reinigung des Kühlschranks an, will diese gut vorbereitet sein. Räumen Sie Ihren Kühlschrank und das Gefrierfach zunächst komplett aus und lagern Sie Ihre Lebensmittel kühl, beispielsweise im Keller bis Sie die Reinigung abgeschlossen haben.

Schalten Sie den Kühlschrank aus und trennen Sie diesen aus Sicherheitsgründen vom Strom. Entfernen Sie dann sämtliche beweglichen Schubladen, Regale und Schienen und reinigen Sie diese separat.

Entfernen Sie Eiskristalle etc. indem Sie eine Schüssel mit heißem Wasser in den Kühlschrank stellen – diese beschleunigt den Abtauprozess. Achtung: stellen Sie mehrere Schüsseln im Kühlschrank auf, um Tropfwasser und Eisstückchen aufzufangen.

Moderne Geräte haben bereits eine automatische Abtaufunktion und ersparen Ihnen diesen Arbeitsschritt.

Tipp: Wer sich nach einem Kühlschrankmodell umschaut, kann auf den Test von Kuehlschranktests.de vertrauen.

Naturprodukt oder Chemiekeule

Bei der Reinigung stellt sich dann die Frage, ob Sie ein Putzmittel aus dem Supermarkt oder der Drogerie verwenden, oder lieber auf Naturprodukte zurückgreifen. Die Entscheidung liegt letztlich bei Ihnen – es funktioniert beides Einwandfrei. Bei Naturprodukten können Sie in einen Eimer warmes Wasser mit einem Schuss Essig geben. Essig wirkt desinfizierend und Schmutzlösend. Alternativ funktionieren auch 2 Löffel Putz Soda auf einen Liter warmes Wasser.

Der Reinigungsvorgang

Unabhängig davon für welche Methode Sie sich entscheiden, sollten Sie zum Putzen einen Schwamm oder ein weiches Tuch verwenden. Tauchen Sie dieses in die Reinigungslösung oder befeuchten Sie es mit dem gekauften Putzmittel und wischen Sie den Kühlschrank und das Gefrierfach sanft aus – vergessen Sie dabei auch nicht die Ecken und Zwischenräume.

Wischen Sie danach nochmals mit einem Tuch getränkt in klarem warmem Wasser nach. Anschließend trocknen Sie bitte den kompletten Kühlschrank mit einem neuen weichen Tuch ab.

Empfehlung: Hier ein gutes Modell, dass wenig gereinigt werden muss: Link.

Schonen Sie Ihren Kühlschrank

Bitte verwenden Sie beim Putzen Ihres Kühlschranks keine rauen Tücher oder Schwämme mit Alubeschichtung oder Ähnlichem. Auch aggressive Putzmittel sollten möglichst vermieden werden. Beides kann die Beschichtung des Kühlschranks dauerhaft beschädigen. Ärgerlicher Rost und das Absetzen von Bakterien in den beschädigten Stellen ist die Folge.

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Um die Lebensdauer Ihres Kühlschranks zu maximieren reinigen Sie das Gerät am besten regelmäßig und nicht erst, wenn der Schmutz erst sichtbar ist. Bitte bedenken Sie, dass Lebensmittel Bakterien und manchmal sogar Schimmel bilden, die die Gesundheit deutlich gefährden können. Essig hilft übrigens auch dabei, Schimmelspuren zu beseitigen.

Weitere News: http://www.zuhause.de/den-kuehlschrank-richtig-reinigen-die-besten-tipps/id_58784760/index